Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass Ihnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
Momentan ist kein Teami anwesend. Also lasst es krachen.

Killian
(ANUBIS | SEF | GÖTTERWOLF)


Registriert seit: 03.04.2021
Geburtstag: Nicht angegeben
Ortszeit: 27.01.2023 um 23:18
Status: Offline

Relations


milki

veena
KÄTZCHEN | 39 JAHRE | WERWOLF | SEINS | MIT ARGUSAUGEN BEWACHT | BARBIE | GEFÜHLSCHAOS | FEUCHTER TRAUM | MISTSTÜCK | WEIB | “NUR WIR BEIDE.” || Es ist vollkommen ausgeschlossen, dass sie ihn nicht für immer vollkommen Wahnsinnig machen wird. Das sie ihn nicht für immer an den Rand der Verzweiflung treiben wird. Das sie ihm nicht mehr so unter die Haut geht, dass er NUR BEI IHR jemand sein kann, der er für andere niemals sein wird. Es ist verrückt und paradox und etwas, dass er nie gewollt hat. Kätzchen, dass es hinbekommen hat die Hexe um den kleinen Finger zu wickeln. Wo das alles enden soll, steht noch in den Sternen. Dass sie es eingesehen haben, dass ein ‘ohne einander’ nicht mehr möglich scheint grenzt bei beiden an ein Wunder. Das was er ‘nicht benennen kann’ schlägt hart in seiner Brust und es tut es FÜR SIE und ausschließlich für sie. “Wir machen uns unsere eigenen Regeln.”


usra

Kaylan
SOHN | 2638 JAHRE | HEXE | LUFTELEMENTAR | GANZER STOLZ | PRACHTJUNGE | KANN EIGENTLICH UNMÖGLICH VON IHM SEIN, WEIL ZU NETT | SPÄTZÜNDER | EINZIGES KIND | JUNIOR || ER hasst Kinder, jedes von ihnen und an sich alle, die es auf dem Planeten gibt und doch hat er es hinbekommen eines in die Welt zu setzen und genau dieses eine dann abgöttisch zu lieben. Für Kay würde die Mesmer alles tun, selbst in den Tod gehen, wenn es ihn vor den Gefahren der Welt schützen sollte. Egal was Junior auch macht, er ist immer stolz auf ihn und war das schon immer. Bei seinem ersten Wort gab es eine Party. Bei seinem ersten Schritt einen Ausflug in Daddys Illusion - Wunderland, samt Flüssen aus Kakao und Bäumen aus Zuckerwatte. In seinen Augen kann sein Bengel gar nichts falsch machen, selbst wenn es immer noch fraglich ist, ob er wirklich von ihm sein soll, weil es nicht einmal den Ansatz von Etwas von Killian an ihm gibt. Vielleicht war doch der Postbote da, man weiß es nicht und es wäre Killian egal, solange Junior ihn Dad nennt und nicht irgendeinen Kerl, der eventuell ebenso über seine Mutter gerutscht ist, wie er es vor Jahrtausenden getan hat.



Shu †
VATER | 8675 JAHRE | HEXE | MESMER | HEILER | GEFANGEN IN RITEN | UNEINSICHTIG | VERBOHRT || Sein Vater war ein starker Mann, gesegnet mit einem festen Willen und einer noch festeren Hand. Er war tief in seinem Zirkel verwurzelt und ein hoch angesehener Mann. Man behandelte ihn mit Respekt, etwas, dass er ebenso von seinen Söhnen erwartet und auch seiner Frau. Widerworte wurden mit Schlägen bestraft, eigenes Denken wurde nicht gerne gesehen. In seiner Familie gab er den Ton und erwartet, dass man ihn gehorchte. Killian, der sich dem nicht beugen konnte und dafür umso härter bestraft wurde, bis der Tag gekommen war, an dem er zu Stark für den eigenen Vater wurde. Das hielt seinen Vater nicht davon ab, ihn bevormunden zu wollen, bis hin zu dem Punkt, an der er beschlüsse darüber fasste, wen sein Sohn zu heiraten hatte, um die eigenen Gen weiterzugeben. Killian lehnte sich dagegen auf, bis es zum Bruch zwischen den Beiden kam. Ob sein Vater wirklich verstorben ist, kann er nicht sagen, er geht jedoch einfach davon aus.



Saa †
MUTTER | 7657 JAHRE | HEXE | MESMER | HEILERIN | GEBUNDEN AN SEINEN VATER | UNEIGENSTÄNDIG | ABHÄNGIG || Sie war eine liebevolle Frau, die alles für ihre Söhne gab und dennoch konnte sie sie nicht vor ihrem Mann beschützen. Sie war vollständig abhängig von dem Mann, an den sie verheiratet wurden war. Bittstellend und ohne je eine eigene Meinung zu haben wusste Killian nie ob er sie hassen, lieben oder beschützen sollte. Nichts das half, um sie dazu zu bringen die Augen zu öffnen und immer nur darin bestrebt ihrem Mann zu gefallen, gingen ihr dabei ihre Kräfte fast vollständig verloren. Sie war auf eine Art und Weise abhängig, dass es Killian bis heute zurückschrecken lässt, wenn er auf solche Menschen trifft. Ebenso, wie es ihn dazu drängt immer das eigene Selbst zu behalten, egal wie abschreckend es auf andere wirken kann. Er ist immer ER und nichts, dass von anderen zurechtgebogen wird, bis es einem Ideal entspricht.



Sefu †
BRUDER | 4321 JAHRE | HEXE | MESMER | EINEIIGER ZWILLING | RACHSÜCHTIGER | VERLORENER | GELIEBTER | GETÖTETER || Was wäre wenn? Und was wäre geschehen, wenn es die Nacht der Wölfe niemals gegeben hätte? Ihr Band war fest und stark. Sefu, der der war, der mehr Willenskraft besaß, stärker und verbissener war. Der sich immer vor Killian stellte, wenn sie der Zorn ihres Vater traf. Er hätte es sein müssen, der die Nacht überlebte und dennoch war er es der fiel und dann totgeglaubt war. IMMER stärker, genauso hat ihn Killian bis heute in Erinnerung und so wird es bleiben, ebenso wie es für immer sein wird, dass er es war der seinen Bruder am Ende töten musste. Brudermörder, das machte Sefu aus ihm und das ist es, was ihn immer dann heimsucht, wenn er sich Überläd und in seinen Süchten ertrinkt.



Quintus †
SCHWIEGERSOHN | 3232 JAHRE | LUFTELEMENTAR | DISKUSSIONSWÜTIG | WELTOFFEN | WELTVERBESSERER | HITZKOPF | FREUND || Er gibt zu, dass er zu Q nie eine tiefere Bindung eingehen konnte, die ihn über den Punkt gebracht hätten, alles für den Mann seines Sohnen zu tun. Nichtsdestotrotz sah er ihn als Freund an, der dazu geboren zu sein schien, die Welt zu verändern. Selten gab es jemanden, mit dem er sich so tief in Diskussionen verstricken konnte, dass darunter ganze Nächte einfach im Nichts verschwanden. Er tat seinem Sohn gut, was das einzige war, was für Killian wirklich zählte. Er brachte ihm Glück, Freude und Liebe. Er vermisst ihn auf seine Art und er trauert um ihn, auch wenn er das vermehrt für Kay tut und nicht für sich selbst. Wüsste er wie, er würde dafür sorgen, dass Q zu Kay zurückkehrt, damit dieses furchtbare Leere aus seinen Augen vertrieben wird, wenn seine Gedanken hin zu der verlorenen Liebe driften. Aber das kann er nicht, egal wie ausgeprägt der Wunsch bei ihm ist nur das Beste für seinen Sohn zu wollen.



Sefaya †
ENKELTOCHTER | 80 JAHRE | HEXE | LUFTELEMENTAR | GOLDSCHATZ | SEIN KLEINES MÄDCHEN | GANZER STOLZ | VERLORENE | BEWEINTE | IMMER IM HERZEN RUHENDE || Es spielt für ihn keine Rolle, dass aus seinem kleinen Mädchen schon eine Frau geworden war. Etwas, dass sie genau zu spüren bekam, wenn ihr Großvater im Zirkel aufschlug, um sie mit seiner Anwesenheit zu beehren. Er konnte es nie abstellen sie als Zwerg zu sehen, mit geflochtenen Zöpfen und roten Wangen und das, wo er Kay einen Vogel gezeigt hatte, als er von seiner Enkeltochter erfahren hat. Der Mann hat einfach keinen Draht zu Kindern (oder er redet es sich ganz erfolgreich ein) und dann muss ausgerechnet Junior damit beginnen sich fortzupflanzen, aber was soll die Hexe sagen? Ein Blick in große blaue Kulleraugen, nachdem ihm das Bündel Leben in die Hände gelegt wurde und es war um ihn geschehen. Das sie ihm genommen wurde hat er bis heute nicht verkraftet, auch wenn es ihm erstaunlich gut gelingt, dass vor Kay zu verbergen.



Lilio †
ENKELSOHN | 25 JAHRE | LUFTELEMENTAR | GUTER JUNGE | SCHULTERPOLSTER | LACHSACK | JÜNGSTER ZUWACHS | VERMISST | BETRAUERT | KAUM ZU VERKRAFTENDER VERLUST || Schlicht und ergreifend einfach viel zu jung zum Sterben. Als wäre ihm ein Stück seines Herzens aus der Brust gerissen worden, als er vom Tod seines Enkels erfahren hat. Ein Kind zu verlieren ist schon kaum zu verkraften, aber zwei? Er will sich gar nicht ausmalen, wie dreckig es Kay wirklich geht und kann es sich in etwa dennoch vorstellen. Lil, bei dem ihn besonders hart getroffen hat, dass ihn sein Enkel in so vielem an Kay erinnert hat, als jener noch so jung gewesen war. Die permanente Vorstellung, man hätte ihm Kay entrissen, lässt einen kaum zu bändigen Zorn zurück und es sorgt dafür, dass er versucht so wenig wie möglich an seinen Enkelsohn zu denken, der ständig rumgeschleppt wurde, in dem Hoffen, aus ihm würde eine anständige und beinharte Hexe werden, die seinen Großvater mit Stolz erfüllen würde. Er schiebt ihn soweit fort, wie es ihm möglich ist, auch, um nicht damit zu beginnen sich auf die Suche zu machen - der Weg würde blutig und voller Leichen sein, um die Hexe in die Finger zu bekommen, die ihm seine Enkel genommen hat.


ashab

Anwar
BASTET | ~ 12. 000 JAHRE | HEXE | MESMER | GEFÄHRTIN | FREUNDIN | ENGSTE VERTRAUTE | LEBENSRETTERIN || Es war, was es war. Er will es benennen und kann es nicht. So viele Jahre, die sie an seiner Seite war und die sie zusammen lebten ohne zusammenzusein. Sie war alles, was ihr Göttername über sie aussagte und dann noch viel mehr. Sie schreckte nicht vor ihm zurück, sondern stellte sich ihm mit einem Lachen in den Weg. Sie konnte mit ihrer Magie eine Art von Frieden erschaffen, den er bis heute nicht wiedergefunden hat. Sie gab ihr Leben für seines und sie nistete sich so sehr in seine Knochen ein, dass er immer wieder nach ihr sucht, selbst wenn es niemanden geben kann, der ihren Platz wirklich auffüllen kann. Erste und einzige Bastet, die ihn lockt und ruft, damit er von der Welt verschwindet, um sich in Illusionen zu verlieren, in denen er sie in den Schatten sehen kann, ohne je ihr Gesicht erkannt zu haben. Und doch muss sie es sein und wenn vielleicht auch nur aus dem Grund sich in der Welt in seinem Kopf etwas zu wagen, dass in der Realität nie gelebt wurde. Einmal etwas spüren, dass ECHT ist.



Jamie
BESTER FREUND | 39 JAHRE | MENSCH | BRUDER | SEELENVERWANDTER | BIS IN DEN TOD || Nur ein Mensch und dann wieder was für einer. Es ist die Art und Weise und wie der Schotte mit seinen MItmenschen umgeht. Es ist alles an ihm, dass auf Killian wirkt und das dafür sorgte, dass er in ihm seinen Bruder sieht, den er vor so langer Zeit verloren hat. Nur ein Mensch und dennoch einer von zweien, für die er tatsächlich alles tun würde und es auch schon für ihn getan hat. Mehr als einmal hat er das Leben des Menschen beschützt, ohne dass jener auch nur eine Ahnung davon hat, weil Jamie nicht weiß, was er wirklich ist. Früher konnte er es ihm nicht sagen und jetzt? Jetzt ist da das Gefühl, dass es zu spät ist und es einen Graben in ihre Beziehung hinein reißen könnte, den er nicht haben will. Also bleibt er weiterhin Mensch, der seinen besten Freund mit allen Mitteln schützt - bis über den Tod hinaus.



Micael
SCHWIEGERSOHN IN SPE | 36 JAHRE | WANDLER | JUNIOR STEHT AUF IHN, ALSO WIRD ER GEMOCHT || Was genau er von dem Wolf halten soll, muss sich noch zeigen. Momentan behält er ihn im Augen, um zu schauen, was er so treibt. Da Kay mehr als offensichtlich beide Augen auf den Wolf geworfen hat, ist ihm nicht entgangen, ebenso wenig, dass der Wandler Junior mit Argusaugen bewacht und über ihn wacht, wie über seinen größten Schatz. Was sich daraus entwickelt, kann er nicht sagen, aber er ist dem Wolf erstaunlich dankbar dafür, dass er es hinbekommt Kay wenigstens teilweise aus seiner Trauer zu holen, um ihn dann auf andere Gedanken zu bringen.



Gast
ANGESPANNTE ENERGIE | ~ 15.000 JAHRE | HEXE | TRIGGER FINGER | BEGLEITER DURCH DIE ZEITEN | ZEITWEISE GELIEBTER | VERFLUCHTES FEUER | ETWAS | VERBRANNTES FORTGEHEN || … und mit Macht und Alter gesegnet, dass selbst ihn dazu bringt die eigenen Fähigkeiten hinten anzustellen, um sich an dem Mann nicht die Finger zu verbrennen. Ein Ärgernis und eine Anziehung, die gesucht und zeitgleich fortgestoßen wurde. Vermeidlich das, was sie alle in seinem Leben sind und waren. Eine Bekanntschaft, eine Kreuzung im Leben, etwas das Vergnügen brachte und an dem man die eigenen Gelüste stillen konnte, wenn einem danach war. Fast ein Schritt zu viel und seine Prinzipien hätten sich wohl in Hitze und Flammen verloren. Blankes Gift, von dem er am Ende Abstand nahm, um sich in nichts treiben zu lassen, das über die Jahrtausende stetig und beständig abgeblockt wurde. Desinteresse und Kälte, erhoben zu einer Kunstform, die noch im Heute seinesgleichen sucht, würde die Mesmer nie zugeben, dass die greifbare Spannung immer und in jeder Begegnung Bestand hatte und wohl auch heute noch bestehen würde, würden sich ihre Weg kreuzen. Das ‚was auch immer es war‘ kratzt im Hinterkopf und würde von ihm nie einen Klang bekommen, egal welche Bezeichnungen die Hitze auch dafür nutzt. Er selbst nennt es die Lethargie des Lebens in der er es ist, der sich nimmt was er braucht und wenn es in früheren Tagen ein feuerdurchtränke Hexe war, dann ist dem so. Nichts von Bedeutung und dann war die Mesmer auch schon immer grandios darin sich viel einzureden, wenn der Tag lang und voller Langerweile war.



Gast
LEHRLING | ~ 10.000 JAHRE | SCHÜLER | ER WÄRE GANZ GERNE SCHON ERWACHSEN | ANGETRIEBENER | „IST DAS SCHON ALLES, WAS DU KANNST?“ | „BEWEG DEINEN ARSCH!“ | VERSCHENKTES POTENZIAL || Und die Vene an der Schläfe pocht hart. Und die Augen ziehen sich zusammen. Und die Hand will ihn im Nacken packen und schütteln, damit er endlich aufwacht und alles nutzt, was ihm in die Wiege gelegt wurde, anstatt ihm einen Abklatsch von einem Abklatsch zu schenken. Er war gut und er hätte perfekt in allem sein können, wenn die Gedanken da gewesen wären, wo auch er sich befunden hatte. Immer voran und immer angetrieben, um Höchstleistungen aus jeder Vene seines Schülers zu quetschen und dann darüber hinaus und bis zur völligen Erschöpfung, nur damit es am Ende noch immer nicht genug gewesen war. Unbarmherziger Lehrmeister, der von ihm genau das wollte, was er auch von sich selbst verlangt – PERFEKTION IN JEDER SEINER GABEN. War er zu streng? Das mit absoluter Sicherheit, aber es war auch kein Kindergeburtstag, auf den er den Bengel eingeladen hatte, um aus ihm einen Mann zu formen mit dem spärlichen, was aus dessen Heimat zu ihm getragen wurden. Immer antreibend und sicherlich dafür gehasst, aber am Ende des Tages wenigstens gerecht am Lehrling, der lieber in die Ferne sah, anstatt auf den nächsten Schlag seines Lehrers zu achten.


shayyanaan ma

Lucy
ANHÄNGSEL | 41 JAHRE | SHAPESSHIFTER | KATZE | VERWIRRENDES WESEN | WARUM IST SIE DA | DAS DA || Er hat keine Ahnung was sie von ihm will und warum es auffallend oft geschieht, dass sie ausgerechnet seine Nähe sucht. Als ob er den Eindruck erwecken würde, er würde sich darüber freuen, dass ihm Kays Miezekatze ständig auf die Pelle rückt. Es gab auch schon den ein oder anderen Versuch auf Abstand zu gehen und dabei die Ruhe selbst zu bleiben, weil sie ja zu Juniors Stecher gehört, aber mal ehrlich … es gibt diese Moment, da möchte er ihr zeigen, was ein anständige Fauchen ist oder sie wahlweise Fragen, warum zu Hölle sie ausgerechnet ihm auf die Nüsse geht.



Gast
MAN KENNT SIE | ~ 200.000 JAHRE | GEFALLENE | HAT MAL PHARAO GESPIELT | SANDSTURM UND ES WERDE LICHT || Sie gibt ihm Geld, er erledigt dafür DINGE und dann hört sein Interesse auch wieder auf. Nicht einmal der Fakt, dass sie wohl zu denen gehört, die er gefühlt schon immer kennt, ändern daran etwas. Das sie bei den GoG mitspielen will, ist ihm so egal, wie der kleine Club, den sie sich da aufgebaut hat und in den er ab und an mal reinschneit. Kaum um zu kämpfen, wohl eher, um sich das Spektakel anzusehen und dabei mit den Augen zu rollen, über den Eifer von Idioten sich zwingend aufs Maul hauen zu wollen. Er bezweifelt eh, dass es ihr gefallen könnte, wenn er all ihre Spielzeuge über den Jordan schickt, sollte der den Ring betreten, wo man fair kaum von ihm erwarten kann, wenn es bedeuten würde, er müsste sich dabei die Finger schmutzig machen.



Gast
VODKASCHLÜRFER | ~ 7.000 JAHRE | HEXE | WASSERELEMENT | FROSTI DER SCHNEEMANN | EISNASE | WINTERLANDSCHAFT || Man verbrachte Zeit und holte sich Wärme im Land von Eis und Schnee. Er verweilte mehr als einen Tag bei Frau Holle, um sich an ihrem Alkohol gütlich zu tun und sich zeigen zu lassen, was die Hexe darunter verstand ein guter Gastgeber zu sein. Die Tage und Nächte füllten sich mit Gesprächen an und konnten ebenso kurzweilig wie nichtssagend sein. Ein Bekannter, dem er wohl zugesteht, seinen Namen behalten zu haben, heute nur mehr, da man sich wohl in denselben Kreisen bewegt und sich dadurch vermehrt sieht, wobei er kaum sagen würde, dass er gezielt nach Väterchen Frost sucht. Es ist ein Sehen, wenn man sich sieht und ansonsten kaum ein Gedankengang in seinem Verstand, der ihn dazu bringen würde, sich über den selbsternannten Winter den Kopf zu zerbrechen.



Gast
MINIMI | 25 JAHRE | WANDLER | FUCHS | BAUCHFETISCHIST | KUSCHELMONSTER | ROTE ZORA | ZWERG || Mann kennt die Puppe, die sich zu gerne den Bauch kraulen lässt. Aber wieso auch nicht, wenn das Fell weich ist und sie ihm dann weniger auf den Sack geht, kann er sich schon mal dazu herablassen dem Fuchs den Bauch zu Streicheln oder sie auch mal drücken. Er hat ja mal irgendwo gelesen, dass man so einen Mist Körperprivilegien nennt, weil einem vertraut wird. Warum sie es tut, ist ihm ein Rätzel, aber er kann damit leben. Und da das Mäuschen Jamie am Herzen liegt, tut er wenigstens ‚so als ob‘, aber das ist dann auch schon alles und selbst wenn er darin perfekt ist, sich nicht anmerken zu lassen, dass er in keiner Sekunde auf den Gedanken kommen würde, sie aus der Scheiße zu ziehen, wenn niemand dabei ist, vor dem er es tun müsste, um die eigene Tarnung aufrecht zu erhalten und auch bei ihr weiterhin als Mensch durchzugehen.


madi

Lilian †
BASTET DIE ZWEITE | 6390 JAHRE | LUFTELEMENTAR | ENGSTE VERTRAUTE | ZEITWEISE GELIEBTE | ZICKE | VERFLUCHTES WEIB | FREUNDIN | MUTTER SEINES SOHNES || Eine von vielen, die sich an seiner Seite einreihen durften, um den Platz der ersten Bastet einzunehmen und sich gemeinsam mit ihm durch die Welt zu bewegen. Ein eingespieltes Team, dass sich nichts schenkte. Sie konnten stundenlang reden und sich ebenso stundenlang streiten. Sie haben sich vollkommen vertraut, selbst als sie damit begann sich in ihn zu verlieben und mehr in ihrer Beziehung sah als reine Freundschaft, die auf Urvertrauen aufgebaut war. Ein Kind, dass sie ihm andrehen wollte und das er einfach nicht wollte. Er hat sich nie als Vater gesehen und tut das bis heute nicht, auch wenn sie ihm kein größeres Geschenk machen konnte, als sie Kayla zur Welt brachte. Seine Geburt führte zum Bruch der Eltern, weil Killian sich in nichts hineinzwängen lassen wollte, dass er nicht darstellte und wohl niemals darstellen wird. Sie bleiben dennoch in Freundschaft verbunden, nicht zuletzt wegen Kay an dem sie beide hingen. Ihren Tod hat er schmerzlich betrauert, er vermisst sie bis heute, was wohl einer der Gründe ist, dass er erst im Heute wieder damit begonnen hat, sich nach einer neuen Gefährtin umzusehen, die ihn so erträgt wie er ist und der er im Gegenzug alles gibt, was er zu bieten hat.


Inplaytracker ()
Datum Szene Mitspieler
Archivierte Szenen(8)
Datum Szene Mitspieler









Generation 1
Shu † / 8675 Jahre alt
Vater von Killian und Sefu | Großvater von Kaylan und Dusk
Saa † / 7657 Jahre alt
Mutter von Killian und Sefu | Großmutter von Kaylan und Dusk
Shu †
Mesmer | Vater von Killian & Sefu
Nicht spielbar!
Saa †
Mesmer | Mutter von Killian & Sefu
Nicht spielbar!
Generation 2
Killian / 12348 Jahre alt
Anwar / 0 Jahre alt
Lilian † / 0 Jahre alt
Mutter von Kaylan
Sefu † / 0 Jahre alt
Vater von Dusk | Bruder von Killian | Sohn von Shu und Saa
Mesmer | Vater von Kaylan
Gehört zu: Liv
Mesmer | Ziehmutter von Dusk
Gehört zu: Liv
Lilian †
Luftelement | Mutter von Kaylan
Nicht spielbar!
Sefu †
Mesmer | Vater von Dusk
Nicht spielbar!
Generation 3
Dusk / 8000 Jahre alt
Sohn von Sefu | Neffe von Killian
Micael / 36 Jahre alt
Kaylan / 0 Jahre alt
Wasserelement | Sohn von Sefu
Gehört zu: Liv
Shifterwolf | Gefährte von Kaylan
Gehört zu: Liv
Luftelement | Sohn von Killian
Gehört zu: Becci
Generation 4
Sefaya † / 80 Jahre alt
Lilio † / 25 Jahre alt
Sefaya †
Luftelement | Tochter von Kaylan
Nicht spielbar!
Lilio †
Luftelement | Sohn von Kaylan
Nicht spielbar!
Informationen über Killian
Registriert seit: 03.04.2021
Letzter Besuch: 04.12.2022, 10:59
Beiträge (gesamt): 173 (0,26 Beiträge pro Tag | 6.82 Prozent aller Beiträge)
(Alle Beiträge finden)
Themen (gesamt): 3 (0 Themen pro Tag | 0.83 Prozent aller Themen)
(Alle Themen finden)
Gesamte Onlinezeit: 2 Wochen, 5 Tage, 11 Stunden
Empfohlene Benutzer: 2
Total Likes Received: 12 (0,02 per day | 13.95 percent of total 86)
(Find All Threads Liked ForFind All Posts Liked For)
Total Likes Given: 33 (0,05 per day | 27.27 percent of total 121)
(Find All Liked ThreadsFind All Liked Posts)
  
Zusätzliche Informationen über Killian
Team: images/battle/fav/ch.svg
Archivments:
Aktuelle körperliche/geistige/seelische Verfassung: LP: 35/35

BM: 350/350
ES: 350/350
SM: 350/350
TZ: 350/350
IM: 350/350


Beherrschungsmagie (BM), Spiegelmagie (SM), Energieschub (ES), Tarnzauber (TZ), Illusionsmagie (IM)



  • Sinnesschärfe: 100%
  • Kampfkraft: 100%
  • seelische Verfassung: stur wie immer
  • geistige Verfassung: am Arsch
  • körperliche Verfassung:
    •• folgt
  • Unterart: Mesmer
    PINTEREST: https://www.pinterest.de/gr2041/killians-welt/
    Spotify: https://open.spotify.com/playlist/07TcFV...69298c41a3
    Youtube: https://www.youtube.com/watch?v=KU1Ym4lAQ6Q&t=111s
    Alter: 12.348 Jahre
    Fähigkeiten:
    Wasser, Erde, Luft, Feuer, Geist, Nekormant
    Beherrschungsmagie

    Ein Funken Feuer hier, ein wenig Wind da, von dort einen Tropfen von dunkelsten Flüchen. Komm und trau dich kleine Hexe. Gib mir all deine Macht und ich werde sie zu meiner eigenen machen. Angsteinflößend die Macht, die ihn durchströmt, begibt er sich in einen Kampf mit anderen Hexen. Krieger, mit der Kraft von allen Hexen, dass ist die wahre Macht einer Mesmer und dass bringt andere ihrer Gattung dazu lieber zurückzuweichen, anstatt einen direkten Kampf mit Magie zu provozieren. So wenige unter ihnen, die ein hohes Alter vorweisen können, dass es fast schon unwahrscheinlich ist, dass er jemandem begegnen wird, der über sein Alter hinausgeht. Und so? Ja so, ist es ihm möglich einer Hexe ihre Macht zu entziehen und sie für sich selbst zu nutzen. Nur einmal gegen ihn angewandt, kann er sie umformen und beherrschen. So kann aus dem Illusionskünstler ein Wasserelementar werden, ein Nekromant, ein Geist … Übermächtiges Wesen, dass andere Hexen komplett leersaugen kann, bis sie kaum mehr als Menschen sind, die zu seinen Füßen ihr Ende finden, während er mit ihren Mächten spielt und sie gegen sie einsetzt.

    Welt in deinem Kopf
    Illusionsmagie

    Verwirrung in all den Bildern, die er heraufbeschwören kann und die so real erscheinen, dass er keine Möglichkeit gibt, aus den Illusionen zu entkommen. Die Fähigkeit, die bei ihm am stärksten ausgebaut ist und die ihn immer zu umgeben scheint. Bis zur Perfektion und dann darüber hinaus, so scheint es. Er erschafft nicht nur einfache Bilder, er füllt sie ebenso mit Leben an. Geräusche, Gerüche, Gefühle, Wahrnehmung und alles was es braucht, um den Geist so sehr in die Irre zu leiten, dass man darin ertrinkt. ALLES, dass er hier erschaffen kann, wenn er es will. Meist jedoch befindet man sich in einer Ahnung seiner Heimat, in der sich hohe Pyramiden erheben können und Oasen aus dem Boden gestampft werden. Sein eigenes Götterabbild erschafft er hier und tritt damit auf. Anubis - Gott der Toten, der Größe und Form nach belieben verändert. Götterwolf, den er ebenso nutzt, wenn er einen Auftrag auszuführen hat. In der heutigen Zeit ist das sehr viel angenehmen, muss er sich doch nicht mehr zurückhalten und kann er sie so einsetzen, wie es ihm beliebt, um Angst und Schrecken zu verbreiten und dass in einem Ausmaß, dass sein Name mit einem angstvollen Unterton erklingt. Nur die wenigsten wagen es sich ihn zu sich zu rufen, um seine Dienste für sich zu beanspruchen.

    Weil.er.es.kann.
    Energieentzug

    Größte Droge und größtes Laster. So oft eingesetzt und so oft genutzt, dass der eigene Körper eine hohe Toleranzgrenze erreicht hat. Was andere Mesmer in die Knie zwingen würde, kostet ihn ein müdes Lächeln. Um seine eigene Kraft zu stärken, ist er dazu in der Lage die Magie aus jedem Lebewesen abzuziehen und seine eigenen Kraftreserven damit aufzufüllen. Und als wäre das noch nicht alles, kann er dafür ebenso die Kraftfelder der Erde nutzen. Damit ist sein Energievorrat unbegrenzt, er könnte theoretisch ewig kämpfen, ohne zu ermüden und Schwäche aufzuzeigen. Es benötigt eine hohe Dosis, um ihn damit zu überladen und auszunocken, noch etwas, dass kaum möglich erscheint, ist er doch von Energie abhängig, was zugleich bedeutet, er hat über die Jahrtausende erlernt, wie viel Energie es bedarf, um ihn zu überladen, aber nicht gänzlich außer Kraft zu setzen. Diese Fähigkeit ist es ebenso, die dafür sorgt, dass er noch nicht von der Welt verschwunden ist, um in seiner eigenen Magie zu vergehen. Sie hält ihn im Hier und Jetzt, gib ihm das was er braucht - wobei es hier nur noch eine Frage der Zeit ist. Etwas, dass er früher nur ein- bis zweimal im Jahr vollzogen hat, hat sich heute auf einen Zeitraum von wenigen Wochen eingegrenzt. Es wird also der Zeitpunkt kommen, an dem es nur noch Tage, dann Stunden, Minuten sind, wenn er nicht davon loskommt. Sein Todesurteil, dass sich ihm auf leisen Sohlen nähert.

    Schlapp machen ist nicht.
    Energieschub

    Eine gewaltige Welle an Kraft, die auf einen zu donnert, von den Füßen reißen kann und in die Knie zwingt. Aufgesaugte Energie kann er wieder abgeben und sie als Druckwelle einsetzen, die seinen Gegner Schachmatt setzt. Je mehr Energie er dabei abgibt, umso größer die darin verborgen Kraft. Bei der Masse an Energie, die er einsammeln kann, kann ein solcher Schub den Tod bringen, im Normalfall sind jedoch starke Lähmungserscheinungen die Folge, die seinen Gegner bewegungsunfähig machen. Er nutzt sie selten in so einem Ausmaß und hat sich eher darauf spezialisiert sie in kleinen Dosen abzugeben, um sie so zum Beispiel an Kampfgefährten abzugeben und deren Kräfte zu stärken und wieder aufzufüllen. Sie bekommen dadurch einen Schub, der schon oft über Leben und Tod entschieden hat, sollten Kräfte so am Ende gewesen sein, dass der Körper Lebensfunktionen kaum noch aufrecht erhalten konnte. Ein Defibrillator auf zwei Beinen, wenn man so will. Er setzte einen Impuls und das Herz schlägt weiter und weiter und weiter und … weiter.

    Spieglein, Spieglein
    Mord im Spiegel

    Man muss ja nicht alle seine Fähigkeiten toll findet, jene hier gehört wohl dazu. Er kann es, weil er zu Zirkelzeiten können musste und es ihm ebenso eingebläut wurde, wie alles andere, aber mal ehrlich … jemanden mit dem eigenen Spiegelbildern zerfetzen klingt aufregender, als es ist. Zudem ist es mit Gedärmen und Blut und Glibber behaftet, wenn es richtig eingesetzt wird, was für die Hexe noch ein Grund mehr ist, es nur dann anzuwenden, wenn gar nichts mehr geht. Man ist also relativ Sicher, wenn er und ein Spiegel sich im selbst Raum befinden, wobei … er auch in seinen Illusionen Spiegel erschaffen kann und dann ist man nur noch ein Fingerschnippen vom Tod im Spiegel entfernt.


    Mäuschen, Mäuschen Piep einmal ...
    Tarnzauber

    Ja ja, er kann ganze Armeen von der Bildfläche verschwinden lassen und das so vollständig, dass sie nicht mehr gefunden werden können. Und ja, er kann eine Scheinarmee erschaffen und sie nach belieben lenken und ja … er könnte vieles, es ist nur nicht seine Art. Warum sollte er auch Kraft an eine machtlose Armee verschwenden, wenn er den Zauber auch anders einsetzen kann? Meist lässt er damit einfach sich selbst verschwinden, wenn er sich unbemerkt bewegen will, ansonsten nutzt er es wie eine Schutzvorrichtung für die, die ihn im Kampf begleiten. Er verhüllt sie in den Tarnungen und verbirgt sie somit vor Feinden. Auch hier liegt die Macht im Detail, wo er es sich antrainiert hat, sie nicht Flächendeckend einzusetzen, sondern sie gezielt an einzelnen Objekten oder Personen zum Einsatz zu bringen. Er hat dadurch eine Feinheit erreicht, die seinesgleichen suchen mag, um dabei zu verlieren, dass er über einen langen Zeitraum ein Herr darin verbergen kann. Aber wann kommt man schon mal dazu so etwas zutun? Gut, gerade könnte es öfters passieren, aber dann müsste man ihn erstens dazu bringen und zweitens müsste es ihn interessieren.


    Und? Heute schon eine aufs Maul bekommen?
    Nahkampf & Fernkampf

    Wie soll man seine Art zu kämpfen beschreiben, wenn es dafür in der heutigen Zeit keinen Ausdruck gibt? Es gab auch in den frühen Tagen keine dafür. Killian ist als ägyptischer Krieger erzogen wurden, was ebenso bedeutet, dass er nicht nur eine bestimmte Art zu kämpfen vorweisen kann, sondern dass sie sich aus VIELEN zusammensetzt. Die ägyptische Kampfkultur gilt heute als Grundlage für alle, die man heute kennt. Aus ihr bildeten sich asiatische, griechische, orientalische und viele weiter Kampfkünste heraus. So ist es also wenig verwunderlich, wenn sein Stil sich mit allen zu vermischen scheint und man als Beispiele Auszüge von Ju Jutsu, Tai Jitsu, Kung Fu, Judo, Boxen, Ringen und Faustkampf bei ihm vorfinden kann. Daneben beherrscht er das Führen verschiedener Schlagwaffen, wie etwas Stock und Lanze, neben dem Werfen von Wurfhölzern und dem Führen von Pfeil und Bogen, neben seinen bevorzugten Waffen - einer Sense und dem Khopesh (das ägyptische Schwert). Da seine Perfektion es nicht zulassen würde, dass er sich von den neumodischen Waffen abwendet, beherrscht er ebenso etwaige Dinge wie Waffe und Gewehr mit hoher Treffsicherheit. Er ist nicht nur ein Krieger unter den Hexen, sondern auch jemand, den man ohne seine Magie ernstnehmen sollte und der sich durchaus zu wehren weiß, wenn man es darauf anlegt, sich ihn zum Feind zu machen. Viel Nachsicht muss man dabei nicht von ihm erwarten. Er schlägt erst zu und fragt dann nach.


    Geschickte Finger
    Gitarre, Klavier, Bass, Harfe, Geige etc etc

    Musik war schon immer Bestandteil seines Lebens. Das hat nicht erst mit Jamie begonnen, sondern schon in frühester Kindheit. Sie beruhigt seine Nerven und schafft es ihn zu erden. Deswegen ist es kaum verwunderlich, dass er mehr als ein Instrument beherrscht. Er hat ein ausgeprägtes Talent dafür sie zu erlernen und zu beherrschen. Wie viele es mittlerweile genau sind, entzieht sich selbst ihm. Erste Instrumente gehören ebenso dazu, wie es auch neumodische schaffen, sich sein Interesse zu sichern. Dabei weist er ein absolutes Gehör vor, dass es ihm ermöglicht ohne Noten zu spielen, neben jeder Melodie, die sich in seinem Kopf bildet oder die einmal an anderen Orten gehört hat. Spielen kann man ihn nur noch selten hören und wenn ist es immer die Gitarre, zu der er greift. Jedes andere Instrument spielt er nur zu seinem eigenen Vergnügen und lässt die Welt nicht daran teilhaben, wie viel Musik wirklich durch seine Adern fließt, um dann über seine Finger nach außen dringen zu können.
    Geschlecht: Männlich
    Charakter: Man könnte sich an der Stelle alles ersparen und schlicht und ergreifend nur schreiben, dass Killian ein arrogantes Arschloch ist. Wenn es nur so einfach wäre, aber am Ende ist es das nicht und ist der Mann mehr als das, auch wenn es für viele wohl das Merkmale ist, die einem am stärksten im Kopf zurückbleiben, neben dem Fakt, dass er eine Art von überheblicher Abwertung an sich hat, die einem bis tief in die Knochen kriechen kann. Zum Teil auf sein hohes Alter zurückzuführen, in dem viel erlebt, viel gesehen und viel in ihn hinein getrichtert wurde, als er noch ein junger Bursche war. Jedes Quentchen Überheblichkeit hat er sich schwer erarbeitet, es ist also auch darauf aufgebaut, dass er ganz genau weiß, was er kann und das er ‘Scheiße noch einer’ gut darin ist. Daneben gibt er nichts auf die Meinung anderer und ist rein sich selbst der Nächste. Er nimmt kein Blatt vor den Mund und redet, wie ihm der Mund gewachsen ist. Wer zart besaitet ist, sollte sich von ihm fernhalten - Bewunderung aus der Ferne geht natürlich immer. Der ganze Mann wurde augenscheinlich in Selbstbewusstsein ertränkt, man merkt es seinem Gangbild an und wie er über die Leute hinwegschaut, die ihn umgeben. Es gibt nur drei Personen in seinem Leben, die ihn auch ganz anders kennen und bei denen er so etwas wie eine liebevolle Art an den Tag legen kann, weil sie ihm am Herzen liegen, alle anderen scheinen mehr oder minder auf der Welt zu sein, um ihm auf den Sack zu gehen. Er kann also auch ganz anders, es befinden sich ja nicht umsonst zwei Tassen in seinem Tresor, die die Aufschriften ‘Bester Dad der Welt’ und ‘Bester Opa der Welt’ tragen. Neben seiner Sammlung an Grimores, wird alles gut versteckt an einem geheimen Ort verborgen, den nur er kennt (und Junior, damit er an seine Werke kommt, sollte er doch einmal ins Gras beißen). Da lauerte eben doch eine beschützende Ader in dem Kerl, auf die man allerdings nicht zu sehr pochen sollte, er wird sie sicherlich nicht für jeden X - Beliebigen Deppen auspacken, der seinen Weg kreuzt. Da ist es wahrscheinlicher dass er zuschaut, während vor ihm ein Massaker seinem Anfang nimmt - etwas, dass einen zum Thema Gefahr bringt. Sie brodelt in ihm und umhüllt ihn wie einen schweren Mantel. Nicht selten verspürt man den Drang ihm entkommen zu wollen, weil sich alle Härchen in seiner Gegenwart aufstellen können und man das Gefühl bekommt zu ersticken, ohne einordnen zu können, woher genau das Unheil kommt, dass einen in die Knie zwingen will. Es ist gewollt, um mehr Abstand um ihn herum zu erzeugen, anstatt ihm ständig auf die Pelle rücken zu wollen. Was noch? Wie wäre es mit Rachsucht? Der Mann schreckt nicht davor zurück in den Krieg zu ziehen und ein Gemetzel zu veranstalten, wenn man sich jemandem nähert, der ihm nahesteht. Also Kay, Jamie oder Veena. Und das, wo er an sich alles hasst was mit Glibber und Schleim und anderen Ausdünstungen des eigenen Körpers zu tun hat. Wobei es sich dabei darauf bezieht, dass er es hasst wenn seine Kleidung vollgesaut wird. Neben Arroganz gesellt sich nämlich auch ein gutes Stück Einbildung zu seinen Wesenszüge hinzu. Er bekommt das Grauen, wenn nicht jedes Haar so liegt, wie es zu liegen hat. Wenn der Bart nicht gestutzt ist, wenn seine Kleidung auch nur eine Falte vorweist, die nicht gewolt erzeugt ist. Das kann bei ihm schon zu erhöht schlechter Laune führen, die er an seiner Umwelt auslässt. Die, die ihn kennen sind also erstaunlich bemüht darum, ihn nicht zu beschmutzen oder gar zu berühren, wenn er es ihnen nicht gestattet oder solche Handlungen von körperlicher Nähe selbst ins rollen bringt. Abstand ist immer das beste Mittel zur Wahl, wenn man auf Killian trifft, der an sich einfach keinen Bock darauf hat es der Welt recht zu machen, dafür hat er nichts dagegen, wenn die Welt es ihm recht machen will und er darin wie ein König behandelt wird, der auf seinem Thron sitzt und sich bedienen lässt.
    Geschlecht: Männlich
    Zusammenfassung:
    I LICKED IT SO IT'S MINE
    Tja … was soll Mann von sich berichten, wenn er gar keinen Bedarf darin sieht, seiner Umwelt überhaupt auch nur den Hauch von Interesse entgegenzubringen? Arschloch das er ist und zu dem steht. Es ist ihm gleichgültig ob man ihn hasst oder hasst, einzige sich selbst ist er am nächsten. Ihr wollt mit ihm spielen? Dann nehmt euch in Acht, wo nicht nur seine Arroganz seinesgleichen zu suchen scheint. Hexe und Mesmer die er ist, mit einem Alter gesegnet, an dem es ihm am Arsch vorbei geht, wer sich ihm in den Weg stellt. Ausgebildeter Hexenkrieger der mit seinen Kräften spielt, bis ihr ihm willenlos verfallen seid. Geht lieber drei Schritte zurück und nicht einen weiteren auf ihn zu … am Ende könnte er euch einen Besuch abstatten, um euch zu verschlingen bis hin zum Wahnsinn und dann darüber hinaus. Anubis und Gott der Toten. Meuchelmörder und Söldner. Mitglied der Guild of Gods und Dompteur von wilden Kätzchen, die an ihm ihre Krallen wetzen wollen. Alles und Nichts und zum Ende hin der schlimmste Albtraum, der sich in schönster Gestalt über den Erdball bewegt.
    Headerpinnwand: https://www.pinterest.de/gr2041/battle-p.../kill-pin/
    Stärken: • perfektionistisch
    • selbstbewusst
    • redegewandt
    • strategisch
    • verschwiegen
    • humorvoll
    • musikalisch
    • kämpferisch
    • gelassen
    • trügerisch ruhig
    Haarfarbe: Braun
    Schwächen: • eingebildet
    • überheblich
    • arrogant
    • rechthaberisch
    • rachsüchtig
    • kaltschnäuzig
    • abwertend
    • aalglatt
    • süchtig
    • bissig
    • kritikunfähig
    Vorlieben: • Instrumente
    • Musik
    • Schach
    • klassische Werke
    • erlesene Klamotten
    • Sex
    • Männer
    • große Titten
    • kleine Frauen
    • Enge
    • einfach mal faul sein
    Größe: 2.13 m
    Abneigungen: • Dreck/Schmutz an seinem Körper seinen Sachen
    • Idioten
    • Unstrukturiertes Handeln
    • Kontrollverlust
    • Zicken
    • schlechter Sex
    • große Frauen
    • kleine Titten
    • Nervblasen
    • Familienfeiern
    • Kätzchen
    Rasse: Hexe
    ICON: https://abload.de/img/kill3009qjgi.gif
    Aussehen:
    Gesicht
    Sein Gesicht scheint nur aus Ecken und Kanten zu bestehen, weiche Züge kann man darin wohl nur finden, wenn sich sein Mund zu einem Lächel anhebt und sich Grübchen an den Wangen auftun. Meist jedoch gehen sie in dem Bart unter, der sich an Wangen und die ausgeprägte Kinnpartie schmiegt und selten abrasiert wird. Meist wird er ein wenig länger getragen, ohne dass er dabei ungepflegt aussieht. Mittendrin kann man eher schmale Lippen finden und einen etwas breiteren Mund, bei dem Ober- und Unterlippen in etwas die gleiche Breite aufweisen. Darüber seine Nase, die schmal und eher Spitz zuläuft und erst zum Ende hin breiter ausläuft, auch wenn es kaum ins Gewicht fällt. Seine Stirn ist hoch und seine Augenbrauen sind für einen Mann eher geschwungen, als buschig und auffallend stark hervortretend. Darunter liegen seine Augen, die sein ganzes Gesicht einzunehmen scheinen und die das sind, was einem als erste auffällt, wenn man zu ihm aufsieht und versucht, ihn zu ergründen, ohne zu einem echten Ergebnis kommen zu können.

    Augen
    Seelenspiegel, bei denen man sich nie sicher sein kann, welche Farbe sie genau in sich tragen. Im einen Moment erscheinen sie einen hell und klar wie ein Bergsee und im nächsten möchte man meinen sie würden grün aufleuchten, wie eine Wiese kurz vorm beginn eines Gewittersturms. Es ist eine Mischung aus beiden Tönen, wobei die Iris vorwiegend von einem hellen Blauton ist, in den sich, von der Pupille ausgehend, Grüntöne einflechten. Je nach Lichteinfall nimmt man die eine oder die andere Farbe sehr viel stärker wahr und kann deswegen nie zu hundert Prozent bestimmen welche Augenfarbe er denn nun wirklich hat.

    Haar
    Eine wilde Mischung aus Braun- und Rottönen, in die sich blonde Strähnen einmischen. Die meiste Zeit trägt er sie alle auf eine Länge und bis auf die Schulter hinab fallend. Haar, dass ihm ins Gesicht fällt ist ein wenig kürzer und geht ihm gerade bis zum Kinn. Oftmals wird es offen getragen, in seltenen Fällen verknotet er das dichte und schwere Haar zu einem Dot auf seinem Kopf, wobei erst dann auffällt, dass er darunter einen Cut trägt, der jedoch nicht auf ein paar Millimeter herunter getrimmt wurde, sondern knapp fünf Zentimeter an Länge vorweißt.In frühen Tagen gab es diesen Cut nicht, da wurde das Haar ganz wegrasiert und nur ein Zopf auf seinem Kopf blieb zurück, der ihm bis auf den Hintern hinab fiel und mit kunstvollen Verzierungen geschmückt war.

    Körper
    Seine Gestalt ist hochgewachsen. Er überragt viele um so einiges mit seinen knapp 2.13m. Er weist breite Schultern auf, ebenso einen breiten Oberkörper, der sich nach unten hin zu schmalen Hüften verjüngt. Die Statur eines Schwimmers. Das er seinen Körper niemals vernachlässigt hat und ihn fast täglich trainiert kann man an den ausgeprägten Muskeln an Brust und Oberarmen erkennen, ebenso ziehen sich sich über den Bauch hinweg. Die Beine sind schlank und muskulös, sein Arsch kann wohl Nüsse knacken, wenn er es versuchen würde. Alles in allem hat er die Figur eines Kämpfers, der wendig und schnell im Kampf ist, auch wenn seine Größe gerne darüber hinweg täuscht, wie gelenkig er wirklich ist.

    Merkmale
    Am Rücken befindet sich eine weitläufige Narbe, die kurz über seinem Hintern ansetzt, um von dort an ein Dreieck zu bilden, in dessen Mitte sich das Symbol der Unendlichkeit befindet. Die Spitze des Dreiecks läuft nach unten hin aus. Unter dem Unendlichkeits - Symbol verbirgt sich sein zerstörtes Hexenmal, dass die Form eines Wolfes aufgewiesen hat und maßgeblich für seine Namensgebung war.
    Daneben kann man an seinem rechten Oberschenkel beginnend das Tattoo eines Anubis finden, der seine Sichel zum Kampf erhoben hat. Das weit aufgerissene Maul wirkt, als wollte es seinen Bauchnabel verschlingen. Am linken Unterschenkel kann man das Tattoo eines Gitarrenhalses erkennen. Es ist so gestochen, dass es wirkt, als hätte man ihm die Haut aufgeschnitten, um dann anstatt des Knochens den Gitarrenhals vorzufinden.
    Gesinnung: Schwarz
    Mutter - & Zweitsprache(n): Muttersprache:
  • Altägyptisch

    Zweitsprachen:
  • Schottisch-Gälisch
  • Amerikanisch
  • Englisch
  • Griechisch
  • Persisch
  • Bulgarisch
  • Mandarin
  • Russisch
  • Französisch
  • Italienisch
  • weitere gebrochen
  • Inventar: Im Rucksack
  • Klamotten zum Wechseln
  • eine Sonnenbrille
  • Trockenfleisch
  • Wasser
  • einen Kamm


    Am Körper
  • Eine Münze an einem Lederband um den Hals, mit den Worten: "Bestes erstes Mal der Welt."
  • Ein Messer am Knöchel
  • Wohnort: Sofia
    Gruppen: Guild of Gods
    PLAYER: Liv
    Herkunft: Ägypten

    Beitragsreaktionen
    Am meisten erhaltene Reaktionen
    11
    5
    3
    2
    2
    1
    1
    1
    1
    1
    Am meisten vergebene Reaktionen
    13
    6
    5
    4
    2
    2
    2
    2
    1
    1

    Killian's Most Liked Post
    Post Subject Numbers of Likes
    RE: Neuigkeiten 1
    Thread Subject Forum Name
    Neuigkeiten CHRONICLES
    Post Message
    31.05.2021
    Einen wunderbaren guten Morgen – Tag – Nacht meine Hasen.  Adore

    Wir kommen heute schon mit dem Zeitsprung um die Ecke, stellt euch einfach vor, es wäre schon der 01.06.2021 an dem sie rausgegeben werden. xDDD

    Wie angekündigt, befinden wir uns jetzt in den Wochen vom 11.04.2016 bis zum einschließlich 08.05.2016. Das bedeutet zeitgleich, dass wir damit in den Mai gerutscht sind und die erste Woche bespielbar ist. Eure Szenen aus dem alten Zeitraum vom 01.04 bis 10.04 können weiter bespielt und beendet werden, eine Verschiebung ins Nebenplay findet nicht statt !!!

    Damit sind wir aber noch nicht durch mit den News. ^^
    Es gibt einige Neuerungen im Board, die eingebaut wurden. Ihr habt ab jetzt die Möglichkeit:

  • Likes zu verteilen, wenn euch ein Beitrag besonders gut gefällt.


    Das Symbol dafür findet ihr unter eurem Avatar.

  • Reaktionen dürfen nun ebenfalls verteilt werden. Unter eurem Post könnt ihr den Hinweis Reaktion hinzufügen finden. Probiert es aus und seht, was passiert. xDD
  • eure Szenen in eine PDF Datei umzuwandeln und sie so komplett auf eurem PC abzuspeichern (die Funktion greift auch bei einzelnen Posts). Das erspart das Mühsame herauskopieren und sammeln.


    - einzelne Posts umwandeln


    - um ganze Szenen umzuwandeln und unter dem Schnellantwortfeld im Footer zu finden

  • einen Namensgenerator zu benutzen, der euch Vorschläge für Namen liefert. Den Link dorthin könnt ihr bei den Listen finden.
  • eine Blacklistwarnung zu nutzen. Sie erinnert euch daran, wenn ihr kurz davor seid, eure 30 Tage Frist beim posten zu überschreiten, was dazu führen würde, dass ihr auf der Blacklist landen würdet, sollte eine herausgegeben werden. Ebenso erinnert sie Bewerber daran, ihren Steckbrief abzugeben und sie hat die tolle Funktion für das Team, dass nun alles auf einen Blick hat und sieht, wer Überfällig ist. Die Erinnerung geht jeweils automatisch am 23ten heraus. Über euren Benutzer – CP unter dem Punkt Profil könnt ihr einstellen, ob ihr benachrichtigt werden wollt oder nicht.

    !!!! Es ist eine Warnunfunktion und bedeutet nicht, dass die Blacklist herausgegeben wird. Wir geben euch weiterhin vorab Bescheid, wenn eine ansteht.

    So und ganz ganz ganz zum Schluss haben wir noch ein Schmankel für euch. xDDD
    Im Battle findet der allererste

    Postmarathon

    statt. Da Marathon an sich ja voraussetzt, das etwas mit Tempo geschieht, wir aber eine bunte Mischung aus Schreibern haben, wird dieser über einen Zeitraum von zwei Monaten stattfinden, damit auch die Langsamposter eine Chance haben Preise abzustauben, die es zu gewinnen gibt und die euch motivieren sollen, euch so richtig ins Zeug zu legen.
    Gewonnen hat, wer am Ende die meisten Zeichen getippt hat (NPC-Posts werden nicht mitgezählt).
    Wir würden uns über eine rege Teilnahme freuen und sind gespannt, wer am Ende das Rennen machen wird.

  • den Link zur automatischen Zeichenzählung, samt Übersicht wer in Führung liegt und wie viele Zeichen ihr getippt habt, könnt ihr in eurer Menüleiste finden.
  • Regeln und Preise sind ebenfalls auf der Seite zu finden.
  • Ihr müsst nichts weiter tun, als euch einzutragen, wenn ihr mitmachen wollt, das Board übernimmt die Zählung.
  • Das Startdatum ist der 07.06.2021, bis dahin habt ihr Zeit euch einzutragen – spätere Anmeldungen sind immer möglich. xDD

    So und so viel Text, bei dem ich hoffe, nichts vergessen zu haben. ^^
    Ich wünsche euch viel Spaß beim ausprobieren und nutzen der neuen Funktionen.

    Ganz wunderherrliche Grüße Liv samt Becci und Jani <3 <3