Rassen
Unser großes BUCH DER ARTEN ist hier zu finden. Jede Rasse wurde mit Sorgfalt ausgesucht und von uns beschrieben. Alle ihre STÄRKEN UND SCHWÄCHEN, ihre FÄHIGKEITEN, eben alles was sie ausmacht, wurde hier niedergeschrieben. Solltet ihr dennoch Fragen oder Problem haben, könnt ihr euch gerne an das Team wenden. Viel Spaß beim Stöbern.
Kurzbeschreibungen
Hier zu finden, sind RASSEN, die noch nicht als vollwertige Rasse in unserer Enzyklopädie aufgenommen wurden. Man kann in KURZBESCHREIBUNGEN nachlesen, was sie ausmachen, wie sie leben, was sie für Besonderheiten haben. Diese Rassen können jedoch nur über ein TEAMGESUCH übernommen werden. Erst wenn sie eine vollständige Beschreiben ihr eigen nennen, werden sie in unserer Enzyklopädie aufgenommen und können von da an von jedem erstellt werden.
Bücher und Sprüche
Legenden & Mythen
Einige unserer anwesenden Charaktere haben in der Vergangenheit so ihre Spuren hinterlassen und damit Legenden erschaffen. Damit ihr nachvollziehen könnt, welche das sind und es zu keiner Doppelung kommt, stellen wir euch hier eine Auflistung zur Verfügung.
Rassen-FAQ
Übersicht an Fragen und die Antworten des Teams zu den einzelnen Rassen
Navigation
Shapeshifter
Historical facts
Bei den Formwandlern handelt es sich, ähnlich wie bei den Drachen, um Tiere, die eine menschliche Gestalt annehmen können. Sie sind keine Menschen, die sich in Tiere verwandeln können. Die ersten Shapeshifter tauchten vor geschätzten 50 000 Jahren auf. Es waren Feen, die ihnen diese Gabe schenkten. Ausgesucht wurden Tiere, die sich durch hohe Intelligenz ausgezeichnet haben, durch Talente, die sie von den anderen unterschieden. Man kann also bis heute davon ausgehen, dass sich Shapeshifters nicht in eine gewöhnliche Fliege verwandeln. Man kann sie in allen Teilen der Welt finden, auf jedem Kontinent, in jedem Land. Erwähnenswert wäre an dieser Stelle noch, dass es viele Shifter vorziehen in ihrer tierischen Gestalt zu leben. Sie leben der jeweiligen Tierart entsprechend unter ihnen und fallen weder durch Verhalten noch Andersartigkeit auf. Ein Shapeshifter entscheidet schon kurz nach seiner Geburt, welches Tier zu ihm gehört. So kann es passieren, dass ein Leopard eine Antilope aufzieht. Etwas, dass aber eher selten vorkommt. Meist wählen sie die gleiche Art, zu denen auch ihre Eltern gehören. In der heutigen Zeit und vor dem Krieg, ist es einigen von ihnen gelungen sich dank ihrer Intelligenz unentdeckt unter den Menschen zu leben. Nachdem bekannt wurde, dass es sie gibt, erkannte man ihnen ab, dass sie zu der menschlichen Rasse gehören würden. In einigen Ländern der Welt wurde sogar die Jagd auf sie eröffnet. Sie galten als begehrte Trophäe unter Jägern in der ganzen Welt. Es soll sogar Zoos gegeben haben, die versucht haben, sie auszustellen wie andere Tiere auch. Man kann sich denken, dass ein Shapeshifter kein wirklich gutes Bild vom Menschen an sich hat. Sicherlich gibt es dabei ausnahmen, die gibt es bekanntlich immer. Doch der Durchschnittsshifter (wenn man ihn so nennen mag), verspürt eine tiefgehende Abneigung gegen die Menschen.
Characteristics
Auf den ersten Blick mögen sie wie Menschen wirken, wenn sie in dieser Gestalt auftauchen. Ihre Art zu reden, ihre Verhaltensweise, ihr gesamtes Auftreten. Sieht man ein zweites mal hin, wird man feststellen, dass sie alles sind, nur keine Menschen. Ein Shifter ist zwar dazu in der Lage sich eine menschliche Hülle zuzulegen, seine tierische Seite kann er dennoch nicht ablegen. Seine Instinkte lassen sich nicht einfach wegfegen. So kann man durchaus einen Tiger Knurren hören, selbst als Mensch ist ihm das möglich. Auch sträuben sich seine Nackenhaare, in seinen Augen scheint sich sein Tier zu spiegeln. Ein Rehwandler würde bei Gefahr sofort die Flucht suchen, ein Wolf in einem Rudel leben oder etwas, das dem sehr nahe kommt. Wer es ganz einfach sehen will, kann sich einen Papagei vorstellen, der die menschliche Sprache nachahmt. Ein Shifter ahmt also einen Menschen täuschend echt nach. Werwölfe haben mit ihnen rein gar nichts zu tun, da jene durch einen Virus entstehen, ein Shifter wird als Shifter geboren. Auch brauchen sie keinen Vollmond, um sich verwandeln zu können, sie können es zu jeder Tages und Nachtzeit tun.
Skills
Gestaltwandlung
Ein kleiner Funken Magie, der bei ihnen großes bewirkt. Sie sind dazu in der Lage, sich in Menschen zu verwandeln und unerkannt unter ihnen zu leben. Wer sich jetzt wundert, warum sie es nicht andersherum ist, sollte daran denken, dass es sich bei ihnen um Tiere handelt. In ihrer menschlichen Hülle behalten sie ihre Eigenheiten als Tier bei. Sie werden von ihren tierischen Instinkten geleitet, menschliches Verhalten wird nur kopiert. Während sie in ihrer menschlichen Gestalt sind, können sie alle Fähigkeiten nutzen, die ihnen als Tier zur Verfügung stehen. Auch sind sie dazu in der Lage nur einzelne Körperteile ihres Tieres erscheinen zu lassen. Wie etwa Krallen und Fänge. Dies können sie völlig Mühelos und ohne große Anstrengung vollbringen, große Konzentration ist dabei nicht von Nöten. Bewegt er sich in seiner tierischen Gestalt fort, kann er sich unerkannt unter andere Tiere seiner Art mischen, ohne dass er auffallen würde. Von anderen Tieren wird er als Gleichwertig wahrgenommen, auch wenn sie spüren können, das er anders ist als sie.
Strengths and weaknesses
STÄRKEN
Körperbeherrschung
Wandler sind sich ihres Körpers vollkommen bewusst. Daraus geht hervor, dass sie sich völlig mühelos verwandeln können. Kein großes Nachdenken, keine großen Vorbereitungen. Sie könnten sich mitten im Sprung verwandeln, wenn es von Nöten sein sollte.
Geschärfte Sinne
Die jeweils am stärksten ausgeprägten Sinne, die ihnen als Tier schon vorgegeben sind, bleiben ihnen auch als Mensch erhalten. So kann ein Wolf auch als Mensch besser riechen, eine Katze könnte in der Nacht sehen, Adler behalten ihren scharfen Blick. Es muss bedacht werden, dass jede Rasse andere spezielle Sinne hat, die das Überleben sichern sollen. So hat ein Bär kein fast 360°C Rundumblick, wie ihn ein Pferd vorweisen könnte. Dafür ist sein Geruchssinn deutlich stärker ausgeprägt.
Kraft und Ausdauer
Jedes Tier besitzt eine höhere Leistungsfähigkeit als ein Mensch. Bei allen ist ihre Schnelligkeit höher, sie sind wendiger und belastbarer. Hinzu kommt ihre körperliche Kraft. Man kann dabei Vergleiche anstellen, wie das Verhältnis zu ihrer Körpergröße wäre. Das bekannteste Beispiel wäre hier wohl eine Ameise, die ein vielfaches ihres eigenen Körpergewichts mühelos stemmen kann.
Sechster Sinn
Shifter besitzen einen sechsten Sinn. Dieser kann sie vor Gefahren warnen. Genau können sie spüren, wenn es einen Wetterumschwung gibt, sich Katastrophen anbahnen oder zum Beispiel ein Erdbeben kurz bevorsteht.
SCHWÄCHEN
Da es sich bei einem Shapeshifter um ein Tier handelt, das menschliche Gestalt annehmen kann, hat er keine besonderen Schwächen, die einem dabei helfen könnten, ihn zu töten. Shifter sind wie Menschen anfällig für jede Krankheit, sie können erschossen, ertränkt oder erstochen werden. Kurz gesagt, sie sind genauso anfällig wie es Menschen sind. Man muss also kein großer Taktiker sein, um sie töten zu können.
Transformation or reproduction
Shifter können sich sowohl in ihrer tierischen Gestalt, wie auch in ihrer menschlichen Gestalt fortpflanzen. In ihrer tierischen Gestalt muss es allerdings sein, das beide derselben Art angehören. Nehmen wir als Beispiel einen Shifter, der die Form eines Wolfes trägt, so kann er sich nur mit einer Wölfin Fortpflanzen. Die Jungen des Wurfes können ebenfalls zu Shiftern werden, wobei jene sich nicht für eine andere Tierform entscheiden können. Wolf bleibt in dem Fall Wolf. Pflanzt sich ein Shifter mit einem Menschen oder menschenähnlichen Wesen fort, zum Beispiel einer Elbe oder Fee, so stehen die Chancen 50/50 dass der Nachwuchs ebenfalls ein Shifter ist. Ob er einer ist, können die stolzen Eltern gleich nach der Geburt feststellen, denn die Jungtiere können ihre menschliche Hülle noch nicht aufrecht erhalten und verwandeln sich schon wenige Minuten nach der Geburt in das Tier, das sie ihr ganzes Leben lang sein werden. IN EINEM PROZENT DER FÄLLE WÄHLEN DIE KINDER EIN ANDERES TIER ALS IHRE ELTERN.
Life expectancy
Die durchschnittliche Lebenserwartung eines Shapeshifters liegt bei ca. 200 Jahren. Somit werden sie wesentlich älter als Menschen, da sie damit beginnen, mit ungefähr dreißig Jahren langsamer zu altern, aber sie sind nicht Unsterblich oder werden tausende von Jahren alt.
Summary
  • es gibt sie seit ca. 50.000 Jahren
  • Feen gaben ihnen die Gabe sich in Menschen zu verwandeln
  • kurz nach ihrer Geburt entscheiden sie sich für ihre tierische Gestalt
  • sie haben eine Lebenserwartung von ca. 200 Jahren