Rassen
Unser großes BUCH DER ARTEN ist hier zu finden. Jede Rasse wurde mit Sorgfalt ausgesucht und von uns beschrieben. Alle ihre STÄRKEN UND SCHWÄCHEN, ihre FÄHIGKEITEN, eben alles was sie ausmacht, wurde hier niedergeschrieben. Solltet ihr dennoch Fragen oder Problem haben, könnt ihr euch gerne an das Team wenden. Viel Spaß beim Stöbern.
Kurzbeschreibungen
Hier zu finden, sind RASSEN, die noch nicht als vollwertige Rasse in unserer Enzyklopädie aufgenommen wurden. Man kann in KURZBESCHREIBUNGEN nachlesen, was sie ausmachen, wie sie leben, was sie für Besonderheiten haben. Diese Rassen können jedoch nur über ein TEAMGESUCH übernommen werden. Erst wenn sie eine vollständige Beschreiben ihr eigen nennen, werden sie in unserer Enzyklopädie aufgenommen und können von da an von jedem erstellt werden.
Bücher und Sprüche
Legenden & Mythen
Einige unserer anwesenden Charaktere haben in der Vergangenheit so ihre Spuren hinterlassen und damit Legenden erschaffen. Damit ihr nachvollziehen könnt, welche das sind und es zu keiner Doppelung kommt, stellen wir euch hier eine Auflistung zur Verfügung.
Rassen-FAQ
Übersicht an Fragen und die Antworten des Teams zu den einzelnen Rassen
Navigation
FAQ
Shapeshifter
Ist ein Shapeshifter mehr Tier oder mehr Mensch?
EIN SHIFTER IST UND BLEIBT EIN TIER mit all den Eigenheiten, die seine Artcharakterisieren. Es sollte sich also darüber informiert werden, welche Stärken und Schwächen das Tier ausmachen. Auch hat ein Shifter ein ganz anderes Gefühlsleben als ein Mensch. Dinge wie Liebe wird man bei ihm kaum finden. Die meisten Arten gehen nur so lange eine Beziehung ein, wie sie paarungsbereit sind, danach trennen sich Männchen und Weibchen wieder. Auch das Wort Familie muss hier mit Vorsicht behandelt werden. Die menschliche Sicht darauf ist anders. Natürlich gibt es immer Ausnahmen von der Regel, das muss jedoch mit der Art übereinstimmen. Einem Löwen kann man durchaus Familiensinn nachsagen, wenn auch in sehr großem Rahmen. Dabei müsste beachtet werden, dass es mehr weibliche, als männliche Tiere in diesem Verband geben würde. Ein Gefühl von Liebe kommt nur bei Tieren vor, die ein monogames Leben führen. Beispiele dafür wären Gänse, Raben oder auch Papageien. !! BEI FRAGEN KÖNNT IHR EUCH JEDERZEIT AN CHARLY WENDEN. DAS TEAM WIRD SICH BEIM KONTROLLIEREN DIE MÜHE MACHEN, MEHR ÜBER EUER TIER HERAUSZUFINDEN UND EUCH GEGEBENENFALLS DARAUF HINWEISEN, WENN ETWAS NICHT GANZ STIMMIG IST.
Wie wirken Jungtiere auf andere Arten?
Hier hat die Natur eine Besonderheit eingeführt, die man bei allen Rassen finden kann. Dabei spielt es keine Rolle ob Engel, Mensch oder Shifterkind. Man nennt ihn NIEDLICHKEITSFAKTOR. Im Normalfall soll der andere davon abhalten, ein Jungtier anzugreifen. Die offensichtlichsten Merkmale hierbei sind rundliche Gesichter, große Augen, gedrungener Körperbau, linkisches Bewegungsmuster, kleine Hände/Hufen oder große Füße/Tatzen. Das soll einen Schutzmechanismus in Gang setzen, der andere dazu bringen soll, das Jungtier zu schützen. Es ist auch etwas, das beim Tier den Mutterinstinkt auslöst. Dieser Niedlichkeitsfaktor kann dafür sorgen, dass Jungtiere nicht angegriffen oder gar getötet werden. Natürlich gibt es auch hier immer wieder Ausnahmen von der Regel, wie Löwen, die ein Revier übernehmen und dabei alle Jungtiere seines Vorgängers töten, damit nur ihre eigenen Gene weitergeben werden. Dieser Niedlichkeitsfaktor greift häufig bei artverwanden Rassen, selten bei artfremden Rassen. In diesem seltenen Fall, kann es also durchaus sein, dass eine Katze ein Entenküken adoptiert oder eine Löwin ein Antilopenkalb.
Können Shapeshifter Liebe empfinden?
Die Antwort darauf ist sowohl Ja als auch Nein. So, wie Menschen Liebe empfinden, können Shapeshifter nicht empfinden. Dennoch empfinden sie etwas, was der menschlichen Emotion ‚Liebe‘ nahekommt. Man kann sagen, Shapeshifter empfinden Liebe im biologischen Sinn (im Gegensatz zur Liebe im gesellschaftlichen Kontext des Menschen). Emotionen werden grundsätzlich in zwei Kategorien geteilt: Primitive Emotionen und komplexe Emotionen. Die komplexen Emotionen sind Scham, Schuld, Hass, Eifersucht, Neid und Mitleid und die Primitiven Emotionen sind Liebe, Angst, Glück, Freude, Trauer und Leid. Die primitiven Emotionen basieren auf Hormonen (Pheromonen) und können von Shapeshiftern ohne weiteres empfunden werden. Das Gefühl von Liebe wird dabei vom Hormon Oxytocin ausgelöst, das Hormon bewirkt im Prinzip einen rauschähnlichen Zustand. Stress hingegen wird vom Hormon Cortisol ausgelöst. Dabei ist allerdings zu beachten, dass ein Shapeshifter ein Tier ist und daher von seinen Instinkten geleitet ist, man kann sagen, dass die Instinkte stärker sind als diese Gefühle. Ein Tier, dass sich immer verschiedene Fortpflanzungspartner sucht, wird nicht plötzlich eine epische Liebe für jemanden empfinden können und auf immer und ewig mit dem- oder derjenigen zusammenbleiben, wenn es komplett gegen seine Natur spricht. Anders sieht es bei monogamen Tieren aus, nehmen wir zum Beispiel Pingiune: Diese sind ihr Leben lang demselben Partner treu und empfinden ihm gegenüber ‚Liebe‘, das heisst, in der Gegenwart des Partners wird vermehrt Oxytocin ausgeschüttet, was zu einem Glücksgefühl führt. Komplexe Emotionen hingegen basieren auf drei Dingen: Primitive Gefühle, Wertebasis und Ich-Bewusstsein. Shapeshifter haben durchaus eine Wertebasis, diese kann sich jedoch sehr von den Werten der Menschen unterscheiden. Genauso wie gewöhnliche Tiere haben sie jedoch kein Ich-Bewusstsein. So etwas wie ‚Moral‘ und ‚Ethik‘ gibt es unter den Shapeshiftern nicht. Zusammengefasst bedeutet das also, dass Shapeshifter auch ein stückweit komplexe Emotionen empfinden können, jedoch muss dafür ein wichtiger Auslöser vorhanden sein. Auch bei diesen Emotionen obsiegt jedoch der Instinkt. Kurz gefasst: Ja, Shapeshifter können Emotionen empfinden, aber nicht in einem solchen Ausmass wie Menschen. Zudem werden sie immer ihren Instinkten folgen und sich darin nicht von Emotionen beeinflussen lassen, da die Instinkte stärker sind als diese.
Erkennen Shifter sich untereinander? Wie funktioniert das?
Kurz gesagt: Ja. Sie verfügen über einen ausgeprägten „sechsten Sinn“, mit dem sie nicht nur Gefahren, sondern auch die magische Natur anderer Wandler erspüren können. Dazu müssen sie nicht direkt neben ihnen stehen, es funktoniert auf mittlere Entfernung.
Aus der Enyzglopädie geht hervor, dass Shifter A.) in ihrer Kindheit ihre Mensch-Gestalt noch nicht lange halten können und B.) aber über ein so starkes Körpergefühl verfügen, dass sie sich ohne Weiteres verwandeln können. Ich frag mich, ob dazwischen etwas liegt xD Also inwiefern muss das trzd. trainiert werden, wann fängt man damit an und übernehmen das normalerweise die Eltern oder ist das Learning-by-doing ohne Anweisung, sondern geht irgendwann immer besser?
Das ist so ein Ding von, man wird mit der Zeit immer besser. So wie etwa laufen lernen. Erst ist es holprig und passiert eher aus einem Affekt heraus, irgendwann geschieht es dann, ohne das man groß darüber nachdenken muss. Man hat die Kontrolle darüber. Zu beginn und wenn sie noch klein sind eher unwillkürlich, aber im Alter dann willkürlich und wann immer sie es wollen.
Viele Tiere sind ja schon recht schnell "ausgewachsen"- meistens spätestens nach 1-2 Jahren. Wenn sie sich danach in Menschen verwandeln- sehen sie dann eher aus wie Kinder oder schon wie Erwachsene? Also würde ein 4-jähriger Fuchs aussehen wie eine Erwachsene oder wie ein vierjähriges Mädchen?:D
Die Frage kann man sich an sich selbst beantworten. Würde sich ein Erwachsener in ein Kind verwandeln? Also an sich nein. Wobei man auch da sagen muss, dass es ein Trugschluss ist, dass die meisten Arten mit 2 Jahren Erwachsen sind. Die "meisten" sind in dem Alter womöglich körperlich ausgewachsen (und dann doch eher kleiner Arten wie Taschenhunde), aber das sagt noch nichts über die geistige Reife aus, die zu dem Zeitpunkt erreicht wurde. Ebenso kann es deutlich länger dauern Ausgewachsen zu sein. Zum Beispiel ist eine Main Coon Katze erst mit 4 bis 5 Jahren körperlich ausgewachsen. (Weiß man, worauf ich hinaus will). xDD
Ich hoffe, dazu hab ich nichts überlesen, aaaaaber ... was passiert mit Kleidern, Inventar und Co. wenn sich Füchse verwandeln? Lassen sie das dann alles zurück und sind Nackedeis, wenn sie das nächste Mal wieder zu Menschen werden?
Ich finde diese Frage immer besonders faszinierend. *muss lachen* Warum sollten sich die Kleider mit verwandeln, wenn sich die Wandlung auf den Körper bezieht? xDD Sie sind nackt. Genau wie Drachen, Cherub oder auch Feen, wenn sie "eingehen" oder in die Höhe schießen. (sagt jetzt nichts dazu, was sie IP so ließt xDD) Also werden die Sachen entweder zu groß oder sie werden zu klein und gehen kaputt.